Tipps zur Bettensteuer

Die Bettensteuer und andere zusätzlichen Steuern:

Häufig werden Reisende dazu aufgefordert, zusätzlich zum Übernachtungspreis diverse Steuern zu entrichten. In Deutschland gibt es z.B. die sog. Bettensteuer oder die Kulturförderabgabe. In anderen Ländern wird z.B. die sog. City tax fällig.

Die Höhe dieser Steuern ist ortsabhängig und zudem ständigen Änderungen unterworfen. Das bedeutet, dass jede Stadt eigene Steuerregelungen festlegt. In manchen Städten werden Geschäftsreisende von der Zahlung dieser Steuern jedoch ausgenommen.
In diesem Fall: müssen sich Geschäftsreisende ausweisen und evtl. entsprechende Formulare im Hotel ausfüllen. Legen Sie dazu dem Hotelmitarbeiter Ihre Buchungsbestätigung und ggf. die Kostenübernahme vor und weisen Sie sich als Geschäftsreisender aus. Eventuell wird Ihnen der Hotelmitarbeiter zusätzlich ein Formular zum Ausfüllen vorlegen.

Resort fees: Diese Steuern werden vorwiegend in den USA (Las Vegas, Hawaii, Florida, Karibik) erhoben. Dabei handelt es sich um Beträge zwischen 10 und 30 USD, welche zusätzlich zum Zimmerpreis berechnet werden. Die meisten Hotelketten berücksichtigen diese Steuern allerdings in der Preisangabe. Geschäftsreisende werden von den Resort fees nicht befreit.

Formulare zur Befreiung von der Übernachtungssteuer auf Geschäftsreisen, stehen Ihnen als Download zu den folgenden Städten bereit: